Quereinstieg in Hausarztpraxen wird weiter gefördert

Nordrhein-Westfalen unterstützt Wechsel in die Allgemeinmedizin

„Erfolgreiche Vereinbarung zum Quereinstieg in die hausärztliche Tätigkeit wird fortgesetzt!“

Diese gute Nachricht kam kurz vor Weihnachten aus dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Damit ist klar: Die Kassenärztlichen Vereinigungen, die gesetzlichen Krankenkassen, die Ärztekammern und das Land NRW halten im Kampf gegen den chronischen Hausärztemangel an dem 2018 gestarteten und bislang schon sehr erfolgreichen Förderprogramm fest.

Für Dr. med. Dirk Spelmeyer, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe, die richtige Entscheidung: „Wir haben in den vergangenen fünf Jahren zahlreiche Ärztinnen und Ärzte mit diesem Förderprogramm in die Versorgung begleitet und zwar dorthin, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Das ist ein wichtiger Baustein neben den anderen Instrumenten, die wir einsetzen, um ärztlichen Nachwuchs für die Versorgung der Menschen in Nordrhein-Westfalen zu gewinnen. Es ist wichtig, dass wir diese Erfolgsgeschichte fortschreiben können. Ich bedanke mich an dieser Stelle auch für die gute Partnerschaft mit den Krankenkassen, mit denen wir die Finanzierung in Millionenhöhe teilen.“

 

Details über die Ausgestaltung der neuen Vereinbarung findest Du in der Pressemitteilung.

Team PRAXISSTART

Wir freuen uns auf deine Nachricht

Du interessierst dich für die ambulante Versorgung in Westfalen-Lippe? Wir beantworten deine Fragen – persönlich, per Mail oder telefonisch.

Team Nachwuchsförderung & Fördermaßnahmen

Weitere Artikel

MeldungPraxishelden
Dr. Jonas Abu Hagar arbeitet in seiner eigenen Praxis im Bielefelder Süden. Er unterstützt die ...
Meldung
Privat surfst du schnell und sicher im Internet. Aber wie sieht deine berufliche Online-Präsenz aus? ...
Meldung
Das Hausarztdasein einfach einmal ausprobieren? Dank KVWL und dem Kreis Herford kein Problem. ...